Essen zubereiten mit weniger Kalorien

In diesem Beitrag über die fettarme Zubereitung widmen wir uns dem Garen, Backen und generellem Zubereiten von Gerichten. Es kommt immer wieder vor, dass bei der Zubereitung von Rezepten mehr Öl benutzt wird als ursprünglich gedacht. Gott sei Dank gibt es einige Wege, mit denen Sie mit Erfolg Fette bei der Zubereitung von Gerichten einsparen können.



Kalorienarmer Erdäpfelsalat
Kartoffelsalat besteht meist aus einer großen Menge an Mayonnaise, welche mit ebenso viel Fett daherkommt. Wir machen es auf eine andere Art und ersetzen die ungesunde Mayonnaise durch ein kalorienarmes Salatdressing. Wem es nicht genügt, einen Teil der Majonäse durch Jogurt zu ersetzen, der kann ein Dressing aus klarer Brühe, Essig, leckeren Kräutern und Pflanzenöl erstellen. Ihr Körper wird Ihnen dankbar sein.

Dämpfen in Folie
Um Essen auf schonende Art im eigenen Saft zu garen, eignen sich insbesondere Brat- und Aluminiumfolie. An dieser Stelle können Sie so noch einmal Fett einsparen! Der Gewinn dieser Zubereitungsart besteht darin, dass bei vielen Speisen die Beilagen mitgeschmort werden können. Dies gibt den Geschmack weiter. http://GefuelltePaprika.com

Geheimer Kräutertrick
Fett ist , wie allseits bekannt, ein Geschmacksträger. Dies ist aber nur gültig, solange Sie nichts Anderes kennen. Glücklicherweise hat Mutter Natur eine Reihe von Grünzeug in Petto, was dem Essen einen würzigen Geschmack gibt! Sie eigenen sich super als Alternative.

Beim Gratinieren den Käse reduzieren.
Krosser Käse auf Auflauf, da erfreuen sich die Geschmacksnerven. Kostbar für ein gesundes Leben ist dies allerdings keineswegs. Ersetzen Sie einfach eine Hälfte des Käses mit Semmelbrösel, so müssen Sie nicht auf den heiß geliebten Auflauf verzichten.

Fettfreies Dämpfen
Der Pluspunkt vom Kochen der Nahrung besteht darin, dass hierbei enthaltenes Fett verbraucht wird. Zur gleichen Zeit gibt es aber auch einen Nachteil: Mineralstoffe und Vitamine werden zerstört, weil die Zubereitung nicht schonend ist. Es ist besser, wenn Sie Gemüse und andere Dinge leicht schmoren oder dämpfen. Gerade für Gemüse jeglicher Art ist diese Zubereitungsart unbedingt zu empfehlen. Ihr Körper wird Ihnen dankbar sein. Keine Sorge, der Geschmack kommt dabei nicht zu kurz. Sie werden mit Sicherheit keinen Unterschied schmecken. Fit for Fun Abnehm Tipps

Achtung! Auberginen sind Fettsauger.
Die Eierfrucht kommt in vielen gesunden, mediterranen Speisen zum Einsatz. Zusammen mit zusätzlichem Gemüse, kann man sehr schnell und wirklich einfach ein leckeres, vegetarisches Gericht auf den Esstisch bringen. Südländische Speisen ohne Olivenöl sind undenkbar. Es ist leider so, dass die Eierfrucht die nicht erwünschte Eigenschaft besitzt, jegliche Öle in sich aufzusaugen. Sparen Sie von daher möglichst mit Öl!

Dressing für die schlanke Figur
Frischer Salat ist - wie Sie wissen - gut für die Figur. Jedoch enthalten viele Dressings nicht unerhebliche Mengen an Fetten. Es muss nicht immer ein stark fetthaltiges Salatdressing sein, die Joghurt-light- oder Sauerrahmvariante schmeckt ebenso köstlich.

Ungesättigte Fette
Diese Fettsäuren können von unserem Körper besser verarbeitet werden. Die Aufnahme von ungesättigten, also gesunden Fetten führt dazu, dass die gesättigten Fette aus dem Organismus ausgeschleust werden. Ungesättigte, also gesunde Fette treten hauptsächlich in pflanzlichen Fetten auf, allerdings findet man sie auch in Fisch vor. Normalerweise sind ungesättigte, also gesunde Fette vor allem in flüssigem Fett . Verwenden Sie deshalb lieber Pflanzenöle (beispielsweise Oliven- oder Rapsöl), um dem Körper etwas Gutes zu tun.

Grundlegende Information zu Fettsäuren
Bedauerlicherweise können gesättigte Fettsäuren nicht so gut vom Körper verstoffwechselt werden als andere. Folglich sollten sie von diesen „ungesunden“ Fetten bedeutend weniger zu sich nehmen. Ungesunde Fette finden sich in Produkten vom Tier wie Fleisch, Wurst, Käse oder Butter aber auch in Palmfett sowie Kokosfett.